Cassia-Gum im Futter

Besser bekannt als Geliermittel aus der Lebensmittelindustrie ( E 427/ E 499). Das Mehl wird aus den Samen der Pflanzen Cassia Tora und Cassio Obtusifolia gewonnen.

Für Katzen und Hunde ist ein Höchstwert von 17600 mg pro Kilogramm des Futters zugelassen. Als Lebensmittelzusatzstoff gibt es keine Höchstgrenze. Es darf nur ab einem Feuchtigkeitsgehalt ab 20 % beigemischt werden.

Und nun scheiden sich die Geister. Leider gibt es immer mehr Hersteller die es ihrem Futter beimischen. Einige versteckt, bei anderen findet man es direkt unter den Inhaltsstoffen. Auch ich bin erst kürzlich damit auf die Nase gefallen, habe ein neues Nassfutter bestellt und nicht darauf geachtet. Dabei hat sich bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass Diego darauf mit Durchfall, sehr weichem Kot und vermehrtem Gras fressen samt Erbrechen reagiert. Dass er damit kein Einzelfall ist, zeigt ein Blick ins Internet und die Umfrage bei Freunden und Bekannten. Auch Kayla scheint darauf zu reagieren. Also werden jetzt alle Marken ersatzlos gestrichen, die dieses Cassia-Gum enthalten. Liebe Susa, liebes Fellmonsterchen – entgegen meiner Abneigung werde ich nun doch Animonda ausprobieren und hoffe sie vertragen es. Nach einiger Recherche verzichtet das Unternehmen gänzlich darauf, auch die sonstigen Inhaltsstoffe sind okay, der Fleischgehalt gut. Natürlich ist nichts so gut wie eine korrekte BARF-Fütterung. Die ist bei Diego aber sehr problematisch und mit hochwertigem Nassfutter klappt es besser.

Bei Futtersorten wie Granatapet oder Mac’s ist ebenfalls nichts enthalten. Da hab ich dann aber wieder Bauchschmerzen weil viele Sorten mit ungesundem Sonnenblumen- oder auch Distelöl versetzt sind.

Ganz klar Abstand nehme ich in Zukunft von Rocco, Wolf of Wilderness &. Co.! Dann lieber Real Nature. Nicht gerade günstig, aber gut.

Wie füttert Ihr Eure Hunde oder Katzen? Achtet Ihr auf diesen Zusatzstoff? Reagieren Eure Fellnasen darauf? Welche Marken füttert Ihr bevorzugt?

Danke schon mal für Eure Antworten! 🙂

Abends4

Advertisements

13 Gedanken zu „Cassia-Gum im Futter

  1. Ich habe Animonda angeschrieben. Die Antwort: Sie setzen kein Cassia Gum ein und auch keine anderen Zusätze. Alles was in den Dosen (GranCarno verschieden Sorten f. Hunde) drin ist, wird deklariert. Es sind keine versteckten Zutaten oder Zusatzstoffe darin.
    LG Susanne

    Gefällt mir

    • Ich hoffe es wird erst mal vertragen. In den nächsten Tagen muss ich mich intensiv mit den Sorten auseinandersetzen. Sowas passiert mir jedenfalls nicht noch mal 😦 Wenn Diego wenigstens das Mix It Grain Free von Belcando noch fressen würde. Dann gäbe es wieder Frischfleisch dazu bzw. reine Fleischdosen vom Hersteller meines Vertrauens…

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

      • Ich bin kein Freund von zu viel Getreide im Futter. Im Fertigfutter meide ich es gänzlich. Sonst ist natürlich nix schlimmes dran, hin und wieder Reis, Nudeln oder auch Haferflocken zu füttern. Die Flocken von Matzinger hatten wir noch nie.

        Gefällt mir

      • Hallo! Natürlich darfst du fragen was wir füttern. Ich hoffe allerdings , dass es nicht von dir als schlecht bewertet ☺.Es ist Select Gold sensitive! Jule hat eine Getreide Allergie und aus diesem Grund haben wir einiges ausprobiert. Mit diesem Futter hat sie keinerlei Probleme . Da wir manchmal nur mit Rucksack unterwegs sind , brauchen wir ein trocken Futter , weil alles andere zu schwer wäre . An normalen Tagen , bekommt sie abwechslungsreiche frische Zutaten dazu. Als leckerlis bekommt sie Pansen , unbehandelt. Deine Inhaltsstoffe habe ich nicht gefunden, auf der Packung. LG von Jule und ihren Dosenöffnern (gibt es nicht oft)☺

        Gefällt mir

      • Danke für die Antwort 🙂 Trockenfutter ist generell nur für die faule Menschheit erfunden wurden. Hast Du schon mal Markus Mühle probiert, wenn es unbedingt TroFu sein muss? Select Gold ist auf alle Fälle besser als Purina, Frolic, Bosch & Co. – aber empfehlen würde ich es keinem. Es liegt auch oft gar nicht am Getreide – sondern an den Muschelmehlen im Futter. Wenn s hier Getreide gibt, dann wirklich nur frisch und selbstgekocht oder halt mal Haferflocken. Im Fertigfutter meiden wir es ganz. Schon mal Fleischwurst probiert? Gibt es in allen Variationen und lässt sich genauso leicht transportieren wie TroFu 🙂 Als Leckerli bekommen unsere Dokas, 100% Natur, bekömmlich und sie lieben es 🙂 Pansen kommt Diego gleich wieder so raus wie s rein geht. Da gab s dann als Alternative Blättermagen.

        Mein Motto was Futter angeht: „So gesund und artgerecht wie möglich – aber es muss auch gern gefressen und vor allem vertragen werden.“ 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Hallo ,es ist auf jeden Fall Getreide, weil Jule sehr verfressen ist und immer Darm Probleme bekommt , wenn sie sich etwas ergattert hat mit Getreide. Fleischwurst finden wir nicht so gut , weil darin jede Menge Zusätze enthalten sind , die nicht artgerecht sind. Zum Beispiel : Zucker und zuviel Salz. Wenn sie Fleischwurst bekommen hat , hatte sie Durchfall. Fleischwurst möchte ich keine Woche im Rucksack , bei über 30 Grad mit mir rumschleppen. ☺In den Bergen (Alpen ) kann man nicht beim Metzger nachkaufen. Manchmal geht es leider nicht anders .Vielen Dank für deine Antwort und LG von Jule und ihren Dosenöffnern

        Gefällt mir

      • Das kommt immer auf die Fleischwurst an. Es gibt genug Auswahl wo nur natürlich Zutaten drin sind, eine vollwertige Barf-Mahlzeit in Wurstform halt 🙂 Zum Glück lässt sich Getreide ja gut vermeiden 🙂 Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s