Schlürf

Kaum aus der Box, geht Shaman erst mal an die Gänsetränke und trinkt ein wenig. Nicht, dass er keine funktionierende Tränke in der Box hat. Er mag es einfach sehr gerne. Schon seit Jahren. Gibt es kein frisches Wasser in der Gänsetränke, nimmt er auch mal mit einem Eimer Wasser vorlieb, den meine Mutti ihm liebevoll hinschleppt 😀

Die Pferde sollten jederzeit Zugang zu frischem Wasser haben. Vor allen Dingen, wenn sie für mehrere Stunden auf der Koppel oder dem Paddock stehen. Der erste Weg führt Pferde direkt zum Wasser, wenn sie draußen sind. Als ich ein Jahr als Pferdewirtin gearbeitet hab, hatte ich Glück was das angeht. Auf jeder Koppel waren ausreichend große Tränken vorhanden. Sobald die Pferde draußen waren, wurden sie neu befüllt und immer wieder kontrolliert. Im Winter sollten Bottiche bereit stehen, wenn die normalen Tränken zufrieren. Natürlich macht es mehr Arbeit diese zu befüllen und eisfrei zu halten. Aber was muss, das muss.

Unterwegs trinkt Shaman nur selten. Er hat ein paar Lieblingspfützen die er dann gerne abläuft und schaut ob was drin ist. Nach unserem tollen Ausritt gestern hatte er Glück, überall große Pfützen. Er ist wirklich viel gelaufen, lange und flott galoppiert und getrabt. Also kurzer Stopp zum Wasser tanken^^

Manche Pferde tauchen ja richtig Maul und teilweise sogar Nüstern ins Wasser. Er nicht. Er berührt mit den Lippen gerade so das Wasser und dann schlürft und schmatzt er was das Zeug hält. Wir bringen uns wenn er fertig ist lieber in Sicherheit. Sonst macht er uns patschnass 😀

Advertisements

8 Gedanken zu „Schlürf

  1. Ein kleiner Genießer! 😀 Mit geschlossenen Augen… 😉 Du hast so recht, Pferde sollen immer zugang zu frischem Wasser haben. Wenn sich auf der Weide Wasserlachen gebildet haben, trinken unsere beiden Rentner nur daraus. Dann wird die saubere Tränke ignoriert. 😉
    Gibt es Gänse auf Shamans Hof?

    Gefällt mir

    • Oh ja, da genießt er. Vor allem wenn er uns dann noch so richtig vollschlabbern kann 😀 So sind sie, die Pferde – warum eine Tränke, wenn man doch Pfützen am Boden hat 🙂 Früher gab es Gänse. Und Shaman hat sie mit Vorliebe über den Hof und den Platz getrieben 😀 Aber ganz sanft.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s