Christmas memories

Hier könnt Ihr eine meiner schönsten Weihnachts-Erinnerungen anschauen. Here you can read about one of my fav Christmas memories

In diesem Jahr in der Adventszeit ist auch etwas wunderbares passiert. Dank der Hilfe einiger lieber Menschen konnte ich einer Freundin und ihrer Familie einen Herzenswunsch erfüllen. Leider ist sie sehr krank. Nach mehrmaligem Kampf gegen den Krebs kam die Diagnose Hirntumor. Der Herzenswunsch ihrer Töchter und ihr ist es noch einmal Weihnachten im Restaurant zu feiern. Mit vielen Fotos und Erinnerungen. Der Freund ihrer großen Tochter gehört natürlich auch zur Familie, er ist ihr eine echte Stütze. Leider kann sie das finanziell nicht stemmen. Krankheitsbedingt bekommt sie Rente und eine kleine Unterstützung vom Jobcenter. Für viele von uns ist es normal öfter mal auswärts essen zu gehen. Mir hat es im Herzen weh getan, dass sie darauf verzichten müssen. Wer weiß schon wie viel Zeit ihr noch bleibt? 😦 Also habe ich mir ein Herz gefasst und mich bei meinen Freunden durchgefragt, ob vielleicht jemand mit mir zusammen helfen möchte ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Und wie sie wollten, obwohl viele selbst so wenig haben ♥ Wir haben fast den ganzen Betrag zusammen bekommen (ich habe für 4 Personen mit 25 Euro pro Person gerechnet) und ich kann gar nicht sagen wie viel mir das bedeutet ♥  Sie wollte es erst gar nicht annehmen. Doch, darf sie. Immerhin machen wir das freiwillig ♥ Ich hoffe sie ist dann soweit auf dem Damm, dass sie es auch genießen kann. Auf diesem Wege möchte ich noch einmal allen von Herzen danken die es mit möglich gemacht haben ♥

For my english follower:

One of my friends has already battled several times with cancer. Now she was diagnosed with a not operable brain tumor. She and her daughters have one big wish. One last time a Christmas dinner in a Restaurant. All together, with many photos and memories. It broke my heart that she is not able to afford that. It is such a normal thing for most of us. So I asked some of my friends if they want to help me to make it possible. And how they did ♥ Most of them have not much too, but the biggest hearts. Altogether we almost reached the donation goal (I thought about 25 Euro per person, they are 4 ) ♥ It means so so so much to me ♥ At first she didn’t want to accept that. But why not? We donated voluntarily! ♥ I hope she feels better that day and can enjoy her Family-Christmas-Dinner ♥

Diese wunderschöne Karte hat meine Freundin Renate angefertigt und mir geschickt. Ich habe mich sehr gefreut. Meine Freundin sollte heute auch eine von ihr im Namen aller Spender erhalten haben ♥

My friend Renate designed this lovely card for me. What a nice surprise. She already sent one to her in the name of all people who donated for her ♥

karte

Advertisements

12 Gedanken zu „Christmas memories

    • Ich hätte keine Ruhe gehabt, hätt ich es nicht versucht. Man muss doch zusammen halten ♥ Hoffentlich nehmen das einige Menschen mehr zum Anstoß und helfen wenn sie können. Ein paar Euro mehr oder weniger tun doch niemandem weh. Wenn man damit jemandem hilft kriegt man doch alles doppelt und dreifach zurück durch die Freude die man damit bereitet. Und wenn man kein Geld spenden kann, warum nicht etwas Zeit? Jemandem tatkräftig unter die Arme greifen der es selbst nicht kann? Es gibt so viele Möglichkeiten 🙂 Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

      • Ich habe den Eindruck, dass das hier in den USA sehr häufig ist, dasas Anderen geholfen wird. In den Kirchen wird regelmäßig Essen gesammelt, dazu kommen jede Menge von der Gemeinschaft oder von Gruppen organisierter Hilfsaktionen für Bedürftige. Finde ich prima. Man muss allerdings auch bedenken, dass das hier notwendig ist, weil der Staat zu wenig tut. Das ist die Kehrseite der Medaille.
        Liebe Grüße,
        Pit

        Gefällt mir

      • Ich würde in den USA definitiv auch mehr Menschen helfen. Gerade für Obdachlose ist die Situation sehr schlimm. Hier muss niemand dauerhaft auf der Straße sitzen. Solche Aktionen gibt es hier auch oft, also von den Kirchen oder Vereinen. Dennoch sind es meist die Menschen die selbst sehr wenig haben und am meisten helfen. Die, die es sich leisten könnten auch mal etwas mehr Geld zu geben sitzen doch drauf wie die Glucke auf den Eiern. Oft sind es immer die gleichen Menschen die geben, egal ob Geld, Sachspenden oder tatkräftige Hilfe vor Ort. Ich wünsche mir dass jeder mal schaut ob er helfen kann 🙂 Grüßle

        Gefällt 1 Person

  1. Das ist einfach nur großartig von Dir und allen andern, die etwas dazu gegeben haben! Nicht reden, sondern handelt hilft. Du bist sowieso ein total lieber und mitfühlender Menschen. Jeder kann etwas tun, um unsere Welt ein klein bisschen schöner zu machen. Du bist ein wunderbares Beispiel dafür! ❤
    Ich drück Dich von Herzen! ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

  2. Du hast in gewisser Weise Recht, glaube ich, wenn Du sagst, dass es viel zu viele reiche menschen gibt, die einfach auf ihrem Geld sitzen statt damit zu helfen. Aber gerade hier in den USA gibt es auch Gegenbeispiele. Ich denke da z.B. daran, dass unser neues staedtisches Tierheim nur durch eine Einzelspende con $700.000 moeglich geworden ist.

    Gefällt mir

    • Das ist eine wahnsinnig großzügige Spende ♥ Ich find ja auch J.K.Rowling ist ein tolles Beispiel. Wenn ich mich recht erinner, hat sie ihren Milliardärsstatus „verloren“ weil sie etliches gespendet hat. Ihre Antwort darauf war, dass jeder der so viel Geld hat dass er es im Leben nicht ausgeben kann, auch eine Verantwortung für die Gesellschaft trägt und es sich wohl mehr als leisten kann zu spenden 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s