Auf dem Platz

Shaman80

Eigentlich wollte ich heute mit ihm in die Halle. Es hat gestern ja immer wieder kräftig geregnet und die Plätze waren doch sehr feucht. Da die Pferde sonntags nicht raus kommen, sollte er auch im Galopp gearbeitet werden. In der Halle war aber jede Menge aufgebaut und so musste ich doch auf den Platz. Ehemaliger Fahrplatz. Dort lässt es sich auch im Sommer bei Hitze gut aushalten und man hat in jede Richtung auch noch einen schönen Blick ins Grüne.

Zum Glück hat die Spritze angeschlagen. Nach ca. 10 Minuten im Schritt hat er kräftig abgehustet, das war es dann. Zweimal habe ich ihn je ca. 5 Minuten flott im Trab gehen lassen, keine Atemgeräusche. Aber ihm geht immer noch schnell die Puste aus. Dann halt wieder viel Schritt und wenn er mag gerne noch Trab oder auch Galopp. Da der Platz noch so feucht war und ich mein Stolpertier ja kenne, blieb es bei Schritt und Trab. Er war gut unterwegs, treiben musste ich eigentlich nur weil er wieder in der Gegend umher geglotzt und die Richtungswechsel verpeilt hat 😀 Danach konnte er noch 10 Minuten in Ruhe grasen und sich anschließend die Möhren und Cobs in seiner Krippe abholen 🙂

Immer hübsch in die Kamera lächeln, bitte! 😀

Shaman81

Ein paar mehr Muskeln wären nicht schlecht, aber seine Hinterhand schaut dennoch gut aus 🙂

Shaman82

Die Zwerge waren derweil wieder schön spazieren. Danach ist immer futtern und kuscheln angesagt 🙂

Z212

Schon vier Jahre her… Unglaublich… Carlo ist kurz danach verstorben, ein Methusalem mit 11 Jahren (Dogge).

Kurzer Ausritt

Zeckito sei Dank konnten wir heute endlich eine mini Runde durch den Wald drehen. Gibt es bei Rossmann, ich hab die sensitive Variante genommen. Hilft gegen Mücken, Zecken und Bremsen. Auch bei ihm! 😀 Seit letztem Jahr verwende ich es schon regelmäßig am See und grad Mücken hält es zuverlässig ab.

Leider hört Shaman sich immer noch nicht gut an. Er atmet sehr schwer, möchte sich aber bewegen. Also kräftig einsprühen (die sensitive Variante riecht so gut wie gar nicht, bei der normalen bekomm ich selbst draußen fast Atemnot beim Einsprühen) und los. Hab ihn heute mit einer Möhre an die Aufstieghilfe gelockt. Da er momentan wieder beißt wenn man ihn ran führt, musst es eben so gehen. Einmal hat er zwischendurch die Ohren angelegt und wollte los bocken. Frust. Die Möhre musste er sich schon verdienen 😉 Kaum dass er brav stand, gab es natürlich die Möhre und viel Lob. Noch eine Runde auf dem Grasplatz um zu gucken ob das Zeug wirklich wirkt (letztes Mal wurden wir dort schon fast aufgefressen) und los. Er war sehr entspannt, hat sich ein paar Pfützen zum Trinken gesucht und nicht mal ein Hase der ihm dabei fast vor die Hufe lief konnte ihn aus der Ruhe bringen. Fleißig ist er gelaufen, aber nach ca. 40 Minuten war heute Schluss. Nach der Runde hat er sich etwas besser angehört.

Shaman70Shaman77Shaman78

Auf dem zweiten Foto sieht es aus als hätte er einen mega Hals *gg* Wie immer musste er mir einmal seine Zunge zeigen 😉

Den Hasen hab ich mit drauf, auf dem Foto vorher sieht man ihn rechts am Gras in klein. Er war einfach zu schnell 😀

Wer mag kommt jetzt noch, fast wie live dabei, mit auf einen kurzen Ausritt. Einmal ist er einfach losgetrabt. Sollte er gar nicht, aber dann kam wenigstens alles beim Abhusten raus.

Ab in die Halle

Sonntag hat mir ja wieder wer den Ausritt nicht gegönnt und das Wetter kaputt gemacht 😀 Also ab in die Halle. Die Zwerge waren zu Hause. Ich bin Shaman die erste halbe Stunde geritten, dann durfte (sie sagt musste *gg*) sie ihn reiten.

Dabei hab ich versucht mal ein paar Fotos zu machen. Nach der Halle durfte er noch schön grasen, sonntags kommen die Pferde ja leider nicht mehr auf die Koppeln. Da kam mächtig Rotz aus der rechten Nasenseite. Er lässt sich das aber brav mit einem Taschentuch wegmachen. Was war das früher für ein Drama! 😀

Meine Mama macht das wirklich gut mit ihm, auch wenn ich sie oft korrigiere und mal meckern muss 😀 Damit sie im Trab sicherer sitzt und sich traut die Zügel wirklich so lang zu lassen wie er sie braucht, darf sie sich ruhig am Sattel festhalten. Selbst ich mach das im Galopp im Gelände, weil ich genau weiß dass der Herr im Bruchteil einer Sekunde auf der Stelle drehen kann – ohne Vorwarnung 😀 Er lief entspannt und schwungvoll unter ihr. Wie 24 sieht er wirklich nicht aus. Viele halten ihn für einen schlaksigen Remonte (junges Pferd in der Grundausbildung, meist 3 – 5 jährig, französisch für „Ersatzpferd“) 😀

Euer Daumen drücken hat super geholfen. Er hustet nur ganz vereinzelt mal, so gut wie nie sind Atemgeräusche zu hören, auch nicht unter Belastung. Und wie man schön sieht löst sich der ganze Rotz sobald er warm gelaufen ist und kommt raus 🙂

Frühling genießen

Meine Mama reitet bei dem schönen Wetter natürlich wieder öfter mit Shaman aus. Gefällt beiden immer noch sehr 🙂 Danach darf er grasen. Er sieht immer besser aus. Endlich kommt wieder mehr ran ans Pferd. Hoffentlich bald mehr Muskeln. Die liebe Selina (mit Traber Spirit) hat mir den Tipp für eine Energie-Körnermischung von PerNaturam gegeben. Er bekommt sie seit ein paar Tagen. Ich bin gespannt 🙂

SS2S3S4

Videos

Fast zehn Jahre alt sind die Videos. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Ich erinnere mich daran, als wäre es gestern. Zu der Zeit bin ich ihn in der Halle noch oft mit Gebiss geritten, der Grummelpott konnte viele Pferde auf wenig Platz einfach nicht vertragen und hat sonst so lange gebüffelt, bis er schnappen konnte. Das geht natürlich nicht. Mit dem Halfter hatte ich einfach keine Chance rechtzeitig zu ihm durchzudringen. Aber nun haben wir ja schon seit etlichen Jahren unser heiß geliebtes Sidepull und es gibt höchst selten noch ein Pferd was er so wenig leiden kann 😀

Den Sattel hätte ich viel früher wechseln sollen, meinem Sitz zu liebe. War ein Reining-Modell. Aber maßgefertigt für Shaman, also haben wir ihn übernommen. Erst seit wir den anderen haben, weiß ich wie bequem und leicht sie sein können 😀 Durch den Tinnitus hab ich (seit ich 15 bin) Probleme mit dem Gleichgewicht. Man sieht immer wieder wie mich Sattel und auch Shaman mit seinem Gangsalat aus dem Takt bringen 😉 Sporen bei der Arbeit in der Halle oder auf dem Platz dienten als verlängerter Absatz, so konnte ich gezieltere Hilfen an unterschiedlichen Stellen geben, ohne Bein und Fuß zu verdrehen. Niemals sollten Sporen dazu verwendet werden ein Pferd mit Schmackes vorwärts treiben zu wollen oder permanent anliegen und drücken.

Am besten ist mein Sitz im Gelände, gleich welche Gangart. Da fühlen wir uns alle am wohlsten 🙂

Ohne Sattel – aber mit Voltigiergurt als Sicherheit wegen meiner Gleichgewichtsprobleme – bin ich auch sehr gerne geritten. Allein die Wärme im Winter! 😀 Der Trab war so weich zu sitzen. Traumhaft. Nur der Übergang vom Galopp zurück in den Trab war etwas holprig. Auf den Videos reite ich ihn das erste Mal seit laaanger Zeit ohne Sattel, das sieht man hin und wieder auch 😉 Im letzten Video ist bei ca. 0:50 zu sehen wie er an der offenen Hallenseite einen Schreck bekommt und los flitzt 😀

Shaman

Schon 8 Tage her, dass ich ihn das letzte Mal gesehen hab. Schnief. Wie gerne würde ich wieder mit ihm ausreiten. Oder ihm den juckenden Pelz schubbern 😀 ❤

Kristallkraft schlägt langsam an, es geht ihm deutlich besser, aber weg ist es noch lange nicht. Also weiter warten.

Puschel