Lieblingsbeschäftigung

Unser kleiner Wasserwurm geht mittlerweile sehr gerne planschen. Schwimmen nur selten, aber so bald er Wasser wittert zieht er wie ein Schlittenhund 😀 Er hat hier auch wieder einen kleinen Babypool zum Abkühlen. Allein rein traut er sich nicht. Er wartet ganz brav bis ich ihn rein hebe, dann schlabbert er Wasser und versucht jedes Mal sich hinzulegen 😀 Den Kopf auf dem Rand abzulegen traut er sich aber noch nicht. Kayla setzt da freiwillig keine Pfote rein. Schlabbert aber Wasser raus.

Advertisements

Am Wasser…

…hatten die Zwerge wieder mächtig Spaß… Ich auch – mit der Kamera 😀

Diego als Flughund… 😀 … während Kayla faul im Gras liegt 😀

Ein Video gibt es auch noch. Da find ich die Qualität sogar noch besser als bei den Fotos. Normal rennt Kayla Diego einfach über den Haufen und er macht eine Rolle, gestern war es mal umgedreht – wie gleich in den ersten Sekunden zu sehen 😉 Hört Ihr wie laut sie mit den Ohren schlackert beim Schütteln? Wenn sie das nachts direkt neben mir macht, bekomm ich öfter einen ordentlichen Schreck 😀

Brunch und Hunde am See

Müggelsee3

Gestern hat die Oma vom GöGa zum Brunch geladen. Sie wurde am Donnerstag 88 Jahre jung (und sieht nicht im Mindesten so aus! 😀 ), seine Tante hat am gleichen Tag Geburtstag. Letztes Jahr haben wir es auch schon geschafft, leider ist dann unser Auto auf der Rückfahrt auf der Autobahn verreckt… Dieses Mal ging alles gut! 😀 Wir waren im Restaurant Weiße Villa in Friedrichshagen, direkt am schönen Müggelsee 🙂 Kaum, dass alle da waren, kam auch die Sonne raus. Das Buffet war wirklich vielseitig und lecker. Für jeden etwas dabei. Preis-Leistung sehr gut, vor allem in der Lage. Unser Kellner hat sich mit seinen Kollegen wirklich ein extra Lob verdient. So viele Leute, dann fielen auch noch Kellner aus und sie haben mit drei Mann wirklich Gas gegeben. Trotz mega Stress war er immer freundlich und so schnell es eben ging 😀 Witzig noch dazu^^ Es war wieder eine schöne Zeit mit seiner Familie ❤

Die Zwerge waren derweil in der Pension. Als wir sie abgegeben haben, haben sie die Schnuten unterm Zaun durchgesteckt und uns ungläubig hinterher geschaut… Da wär ich ja fast wieder schwach geworden 😀 Um fünf waren wir alle schon wieder zu Hause.

Hier noch ein Schwung Fotos vom See. Ich könnt die Beiden immer anknabbern, so süß sind sie ❤ Diego hat den Tag ständig versucht mir meinen Platz auf der Luftmatratze zu klauen. Am Ende haben wir uns zusammen drauf gequetscht 😉

Manche Menschen…

… verschlagen selbst mir immer wieder die Sprache. Darum zuerst der wolkige Stinkefinger für Menschen die sich nicht im Griff haben…!

WolkeStinkefinger

Was passiert ist? Ich geh kurz vor Mittag mit den Zwergen unsere gewohnte Mittags-Runde. War nicht zu warm, viel frischer Wind. Kurz vor der Hauptstraße wollten sie noch mal ausgiebig auf dem Grünstreifen neben dem Radweg schnuppern. Gerne. Ich seh aus den Augenwinkeln nur den stets betrunkenen, stinkenden, verlotterten, älteren Typen vorbei gehen. Hab weiter den Hunden zugesehen. Kayla schaut zu ihm hin, er sagt was, sie bellt einmal. Dann ging es los. „Scheiß Köter, dich kleines Mistvieh tret ich zu Brei! Wäre nicht das erste Mal! Und die Alte genauso bekloppt wie die Köter!“ So ging das in einer Tour. Hab ihm empfohlen doch noch n kräftigen Schluck zu nehmen. Nach einem „Halt s Maul“ ging er dann endlich weiter. In der Zeit hab ich überlegt was ich mache, wenn er tatsächlich auf mich oder die Hunde losgeht. Kurz vor der Hauptstraße die Hunde loslassen zu müssen um uns zu schützen wäre schrecklich gewesen 😦

Was stimmt nur mit den Menschen nicht, dass sie sich so aufführen und sogar drohen müssen? Ich möchte einfach nur meine Ruhe haben, schein so ein Gesocks aber wie ein Magnet anzuziehen. Da kann man friedlich am Wegesrand stehen, kommt trotzdem so jemand daher und legt los. Ich bin echt froh, wenn ich bald ein paar Wochen bei meiner Mama bin und wir nächstes Jahr hoffentlich endlich umziehen können. Nicht einen Tag länger als nötig werde ich hier bleiben. Drückt mir die Daumen, dass ich so schnell nicht wieder auf den Typen treffe. Als wären die ignoranten Hundehalter und die schizophrene Dame die hier regelmäßig frei drehen nicht schon belastend genug. Ich hab nirgendwo anders solche Menschen – und das noch zu Hauf – wie hier erlebt. Man muss nicht jeden mögen, aber wird sich doch wohl mit Respekt begegnen und in Frieden lassen können…!

Zum Schluss ein Foto zur Beruhigung. Der See hier gleich um die Ecke. Früh halb neun.

SeeA

Meine kleine Familie

Es gibt keine Worte die meine Gefühle für meine kleine Familie beschreiben können… Einfach Liebe… ❤ ❤ ❤

See3

Für Diego ein großer Schritt. Dem Gesicht so nah. Gleich gibt es ein Küsschen… Okay, nächstes Mal vielleicht. Ich hab meinen ersten Kuss von ihm nach fast vier Jahren bekommen. Er war selbst am meisten erstaunt darüber 😀

Diego strahlt auf sehr vielen Fotos. Von innen heraus. Ich könnt ihm den ganzen Tag dabei zusehen ❤

Kayla – die Schöne. Sie wickelt vor allem die Männer geschickt um die Pfote. So ein liebes Wesen. Beide möchten einfach nur gefallen ❤